DIE CHARAKTER DER PROPHETEN SIND VOLLER HOFFNUNG

Die Propheten sind die besten Beispiele dafür, wie man Gott vertrauen und hoffnungsvoll bleiben soll, wenn man Schwierigkeiten gegenüber steht. Sie nahmen nur Gott zu ihrem Freund, hielten sich an Seine Gesetze und lebten ausschliesslich für Ihn. In jedem Moment ihres Lebens vertrauten sie auf Gott und stützten sich auf Ihn, denn sie wussten, dass Seine Hilfe immer nah war.

Die gläubigen Menschen, die sich bemühen, die lauteren Charakter der Propheten nachzuahmen, nehmen sie als Vorbilder, wie man hoffnungsvoll bleibt. Dies wird ehrliche Antworten, Entscheidungen und Verhaltensweisen zur Folge haben, und es wird andere Menschen beeinflussen, die wiederum versuchen werden, die gleiche Haltung einzunehmen.

Manche Propheten sind durch ungläubige Herrscher unterdrückt und daran gehindert worden, den guten Charakter, den Gott von den Menschen verlangt, zu verteidigen. Die Ungläubigen verschworen sich, um ihr Ziel zu erreichen und verfolgten die Propheten.
Trotzdem begegneten die Propheten dieser Unterdrückung mit Geduld, vertrauten in Gott und wussten, dass Er immer bei ihnen war. Sie verzweifelten darum nie und setzten ihr Bestreben mit noch grösserer Begeisterung und Entschlossenheit fort. Ihre Entschlossenheit beeinflusste die Menschen und verbreitete einen guten Charakter unter ihnen, was die Bemühungen der Ungläubigen zunichte machte.

Auf den folgenden Seiten finden sich Beispiele aus dem Quran über das Leben dieser Propheten.


Prophet Moses (as)


Einer der Propheten, den die Ungläubigen versuchten zugrunde zu richten, war Moses (as). Obwohl sein Volk durch die Feinde völlig verängstigt und verzweifelt war, wurde er nie hoffnunglos und vergass nie, dass Gott mit ihnen war. Als Belohnung für seine Aufrichtigkeit und Unterwerfung half ihm Gott durch ein grosses Wunder: Er teilte das Meer, um einen Fluchtweg für sie zu schaffen.


C:\Users\kişi\Desktop\My Albums\kızıldeniz.jpg


Und als die beiden Gruppen in Sichtweite waren, riefen Moses Gefährten: "Wir werden tatsächlich eingeholt!" Er sprach: "Keineswegs! Seht, mein Herr ist mit mir. Er wird mich richtig führen." Und da offenbarten Wir Moses: "Schlag mit deinem Stab auf das Meer!" Da teilte es sich, und jeder Teil war wie ein gewaltiger Berg. (Sure 26:61-63 - asch-Schu'ara)


Prophet Hiob (as)


Obwohl er von einer ernsten Krankheit befallen war, zeigte Hiob (as) keine Anzeichen von Kummer oder Hoffnungslosigkeit. Statt dessen wandte er sich an Gott mit grosser Hoffnung und bat um Heilung. Er sah einen Vorteil in seiner Krankheit und wartete geduldig. Sein hervorragendes Beispiel von hoffnungsvoller Geduld ist im Quran wie folgt beschrieben:

Gedenke auch Unseres Dieners Hiob, als er zu seinem Herrn rief: "Fürwahr, Satan hat mich mit Unglück und Leid geschlagen!" "Stampfe mit deinem Fuß auf: Hier kommt kühles Wasser zum Baden und zum Trinken!" So gaben Wir ihm seine Familie (wieder) und ebensoviele obendrein, als eine Barmherzigkeit von Uns und eine Ermahnung für die Verständigen. Und (Wir sprachen:) "Nimm ein Bündel (Zweige) in deine Hand und schlage (sie) damit, und vermeide so, eidbrüchig zu werden." Wir fanden ihn fürwahr standhaft. Welch am trefflicher Diener! (Auch) er war bußfertig. (Sure 38:41-44 - Sad)
Da erhörten Wir ihn und befreiten ihn von seiner Plage und gaben ihm seine Familie (wieder) und ebensoviele dazu, als eine Barmherzigkeit von Uns und eine Ermahnung für Unsere Diener. (Sure 21:84 - al-Anbiya)


Prophet Jakob (as)


Jakob (as), der Vater von Josef (as) wird gelobt und als Beispiel wegen seines wunderschönen Charakters und seiner Aufopferung angeführt. Trotz des trügerischen Plans, den seine anderen Söhne gegen Josef (as) ausheckten, verlor er nie die Hoffnung auf Gott, sondern wandte sich aufrichtig an Ihn und bat, dass ihm Josef (as) wieder zurückgebracht wird:

Er sprach: "Siehe, ich trage meinen Kummer und Gram nur zu Gott, und ich weiß von Gott, was ihr nicht wisst. O meine Söhne! Zieht aus und erkundigt euch nach Joseph und seinem Bruder. Und verzweifelt nicht an Gottes Erbarmen. Siehe, an Gottes Erbarmen verzweifeln nur die Ungläubigen." (Sure 12:86-87 - Yusuf)


Prophet Abraham (as)


Die Propheten und Botschafter Gottes haben die Menschen stets aufgefordert, nicht die Hoffnung auf Seine Barmherzigkeit zu verlieren. Die Botschafter, die Abraham (as) die gute Nachricht überbrachten, dass seine Frau ein Kind erwartete, zeigten die gleiche Haltung:

Sie sprachen: "Wir versprechen es dir in Wahrheit; darum gib die Hoffnung nicht auf." (Sure 15:55 - al-Hidschr)


C:\Users\kişi\Desktop\My Albums\hz_ibrahim_2.jpg


Gott lobt Abraham (as) im Quran. Sein Volk jedoch hat seine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit nicht geschätzt und anerkannt. Es versuchte sogar, ihn lebend zu verbrennen. Seine trotz dieser Ereignisse nicht schwindende Zuneigung und Verehrung für Gott macht aus ihm ein grossartiges Beispiel für alle Muslime.

Obwohl er von seinem Volk abgelehnt wurde, zeigte Abraham (as) immer eine grosse Hingabe an Gott, indem er seinen Glauben an Ihn nie verlor, auf Seine Barmherzigkeit hoffte und sich seinem Schicksal hingab. Doch die Antwort seines Volkes war lediglich zu fordern: "Erschlagt ihn oder verbrennt ihn!" Gott aber rettete ihn vor dem Feuer. Darin sind fürwahr Zeichen für ein gläubiges Volk. (Sure 29:24 - al-'Ankabut)

Wir sprachen: "O Feuer, sei kühl und unschädlich für Abraham!" (Sure 21:69 al-Anbiya)